Gehe direkt zu:
Close

Küchen

Gerichtart

Menu
Suchen

Poké Bowl

Poké Bowl
Poke Bowl mit Tunfisch

Poké Bowl

Was ist eine Poké Bowl? Eine Poké Bowl (originale Schreibweise "poke bowl", [poʊˈkeɪ bol] ist ein hawaiianisches Gericht, welches Wurzeln in der japanischen Küche hat. "Poke" bedeutet in etwa "diagonal in Stückchen schneiden" und steht für den in Würfel geschnittenen rohen Fisch, welcher gemeinsam mit Reis, Dressing und Gemüse serviert wird.

Was ist eine Poké Bowl?

Das Gericht Poke stammt aus der hawaiianischen Küche. Ende des neunzehnten und Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts immigriert ein großer Teil Japaner/innen auf Hawaii, um auf Zucker- oder Ananas-Plantagen zu arbeiten. Es kamen so viele Japaner/innen nach Hawaii, dass in den 1920er- Jahren rund 40% der Bevölkerung japanischer Herkunft war (heutzutage sind es ungefähr 17%). Kein Wunder, dass die japanischen Essgewohnheiten ein fester Teil der hawaiianischen Küche wurden. Poke ist ein wunderbares Beispiel hierfür.

Sowohl die ursprüngliche hawaiianische Bevölkerung als auch die japanischen Immigranten liebten rohen Fisch und so erschien in den 1970ern das neue Gericht “Poke” auf den lokalen Menüs. Traditionell wurde Poké sehr einfach zubereitet: gewürfelter Thunfisch, welcher auf Hawaii “Ahi” genannt wird, etwas hawaiianisches Salz, gehackte Kemirinuss und frische Algen – ohne Reis oder andere Zutaten. Poké war ursprünglich die unordentliche Version des streng traditionellen japanischen Sashimi.

Das klingt sehr bescheiden, vergleicht man es mit der farbenfrohen und gehaltvollen Version der uns allen bekannten Poke Bowl, die heutzutage weltweit aufgetischt wird. Seit der ersten Version auf Hawaii sind einige besondere Varianten erschienen. Nicht zuletzt wegen der Tatsache, dass Poke stets in einer Bowl (Schüssel) serviert wird, trägt das Gericht den Namen Poke Bowl. Für Japaner und Hawaiianer ist dies sowieso selbstverständlich, da sie mehr Schüsseln als Teller in ihren Schränken stehen haben.

Die Poke Bowl ist gegenwärtig ein Gericht, das sich bedingungslos jedem Geschmack anpassen lässt. Eigentlich sind die Fisch-Würfel die einzige Hauptzutat. Diese können roh, mariniert oder gebraten sein. Der Rest darf ganz nach Vorliebe selbst zusammengestellt werden. Die meisten Fans bleiben jedoch bei der Kreation nah am japanisch-hawaiianischen Originalrezept.

Wusstest Du, dass...

Du dieses Gericht auf Hawaii überall finden kannst, egal ob Straßenstand oder edles Restaurant. Sogar an Tankstellen findet man dort die Poke Bowl. Supermärkte haben oft ihre eigenen Poke-Tresen, an denen man sich die Poké Bowl beliebig zusammenstellen lassen kann.

Zubereitung einer Poké Bowl

Eine Poke Bowl wird geschichtet zubereitet:

1. Zuerst bildet man die Grundschicht, den Reis. Hierzu verwendet man für gewöhnlich Jasminreis (Shari), aber natürlich sind auch andere Varianten, wie beispielsweise Bambusreis oder Quinoa möglich. Der Reis wird warm in die Schüssel gelegt und als Kontrast toppt man diesen mit dem kalten, frischen Fisch.

2. Der Fisch ist das Highlight der Poke Bowl. Es muss Fisch in Sushi-Qualität sein. Für gewöhnlich werden Thunfisch oder Lachs verwendet, aber auch Tintenfisch und Schnapper können für Poke Bowl genutzt werden.

3. Als letztes werden die Geschmacksträger, welche neben Geschmack auch den gewissen Biss, Vitamine und einen Hauch an Verfeinerung mit sich bringen, hinzugefügt. An diesem Punkt kann man der Poke Bowl das erste Mal seine persönliche Note hinzufügen. Frisches Gemüse ist sehr beliebt: Avocado, Edamame und Salatblätter. Anschließend kann man das Ganze um Wasabi-Krümmel, Chillis oder Frühlingszwiebeln ergänzen, bevor das Dressing hinzugefügt wird.

4. Ein salziges Dressing ist unverzichtbar, um mit dem intensiven fischigen Geschmack mithalten zu können. Shoyu (Sojasauce) ist ein Klassiker, aber auch Dressings auf der Basis von schwarzen Bohnen passen gut zur Poké Bowl.

Dazu

Es zieht den Gesundheitsfaktor der Poké Bowl sicherlich etwas runter, allerdings schmeckt die Poké Bowl unschlagbar gut mit einem kühlen Bier.

So isst man Poké Bowl

Iss die Poké Bowl so frisch wie möglich. Vorzugsweise sofort nach der Zubereitung.

Probiere noch etwas

Man vergleicht die Poké Bowl häufig mit deconstructed Sushi (auseinandergenommenes Sushi) und da hat das Gericht tatsächlich etwas von. Hast Du Lust auf ähnlichen Geschmack in mundgerechten Stückchen? Dann greife zu einer Portion Sushi. Die einfachste Version der Poké Bowl ist dem Sashimi äußerst ähnlich.

Entdecke Gerichte

Wer liefert Poké Bowl in Deiner Nähe?

Postleitzahl eingeben