Gehe direkt zu:
Close

Küchen

Gerichtart

Menu
Suchen

Palatschinken

Palatschinken
Palatschinken

Palatschinken

Palatschinken bewegen sich hinsichtlich ihrer Stärke zwischen amerikanischen Pancakes und französischen Crêpes. Goldgelb gebacken, mit Marillenmarmelade oder Nugatcreme gefüllt, fein mit Zucker bestaubt und zu länglichen Rollen geformt, mundet die Mehlspeise zu jeder Tageszeit.

Was sind Palatschinken?

Palatschinken entstehen aus einem dickflüssigen Teig, der beim Backen in heißem Fett eine goldgelbe Farbe annimmt. Je nach Art ihres Belags ergeben die gerollten Palatschinken ein süßes oder herzhaftes Gericht, das sich als Hauptgang oder Dessert genießen lässt. Beliebte Füllungen sind für süße Varianten Marmelade, Nugatcreme und Eis sowie für die herzhafte Ausführung Gemüse, Faschiertes, Schinken und Käse.

Palatschinken – facettenreiche Klassiker aus Österreich

Die Geschichte der Palatschinke reicht bis in die Römerzeit zurück; über Ungarn gelangte sie schließlich nach Wien. Ihr Teig aus Milch, Mehl, Eiern und einer Prise Salz muss zunächst rund 20 Minuten ruhen. Ein Schuss Mineralwasser verleiht Palatschinkenteig eine wunderbare Luftigkeit. In heißem Fett goldgelb gebacken, verwandelt er sich portionsweise in dünne, kreisförmige Palatschinken. Auf diese Weise hergestellt, lassen sie sich beliebig füllen. Eine typische Wiener Variante stellt die gerollte Marillen-Palatschinke dar. Sie wird warm, mit einer feinen Schicht aus Staubzucker, serviert.

Die Topfenpalatschinke: eine Wiener Köstlichkeit

Die Wiener lieben Topfenpalatschinken auf zwei Arten. Bei beiden spielt die Füllung aus Topfen, Eidottern, Eiklar, Butter, Staub-, Vanille- und Kristallzucker eine zentrale Rolle; die Herstellung der Palatschinken selbst bleibt ebenfalls gleich. Nun kommen die gefüllten, gerollten Topfenpalatschinken entweder mit Vanillesoße direkt auf den Tisch oder sie wandern in eine feuerfeste Form. Dort erhalten sie einen Überguss aus Milch, Sauerrahm, Eiern und Staubzucker; anschließend backen sie 15 Minuten bei 160 °C im vorgeheizten Backrohr. Eine Garnitur aus frischen Früchten ergänzt diese Delikatesse perfekt.

Kreative Palatschinken-Variationen mit Schinken, Käse, Gemüse & Co

Die Palatschinke kann aber auch anders. Wie wäre es mit einer herzhaften Variante mit einer Panier nach Wiener Art? Diese beinhaltet zuerst eine Füllung aus Schinken und Käse. Nach dem Einrollen wird die Palatschinke der Reihe nach in Mehl, verquirlten Eiern und Bröseln gewendet, dann in heißem Fett gebacken. Vegetarier lieben Palatschinken mit Gemüse-Füllungen, die im Ofen mit geriebenem Käse überbacken werden. In dünne Streifen geschnitten, gibt die ungefüllte Palatschinke die Einlage für die beliebte Fritattensuppe ab.

Wer Palatschinken liebt, dem könnte auch die italienische Frittata schmecken. Aus geschlagenen Eiern bereitet, während des Backens gewendet und mit herzhaften Zutaten gefüllt, eignet sie sich als Vorspeise oder Hauptgang. In Vietnam heißen Palatschinken Banh xeo. Die Grundzutaten sind Reismehl und Kokoswasser, die traditionelle Füllung besteht aus Bohnensprossen, Schweinefleisch und Garnelen. Wie wäre es mit einer kulinarischen Inspiration aus dem Orient in Form von Lahmacun? Die hauchdünnen Fladen erhalten einen Belag aus Fleisch und Gemüse, bevor sie gerollt und im Steinofen gebacken werden.

Entdecke Gerichte

Wer liefert Palatschinken in Deiner Nähe?

Postleitzahl eingeben