Gehe direkt zu:
Close

Küchen

Gerichtart

Menu
Suchen

Gözleme

Gözleme
Gözleme

Gözleme

Gözleme, Quesadillas, Spanakopita: Die Welt kennt viele verschiedene Arten von Teigtaschen. Gözleme ist die türkische Variante, für die man einen einfachen Teig aus Weizenmehl mit Fleisch, Käse oder Gemüse füllt und langsam in einer Pfanne brät.

Was ist Gözleme?

Der Name Gözleme bezeichnet eher eine Kochtechnik der anatolischen Küche als ein spezifisches Rezept. Gözleme sind gefüllte Teigtaschen in zahlreichen verschiedenen Versionen. Der Name kommt von dem türkischen Wort Göz, das mit „Tasche“ oder „Abteilung“ übersetzt werden kann. Der Teig für die Gözleme trägt den Namen Yufka, die türkische Variante der griechischen Filo-Teigplatten. Während man hauchdünne Schichten aus Filo für Gerichte wie Baklava in mehreren Schichten übereinanderlegt, muss der Yufka-Teig für Gözleme nicht ganz so dünn ausgerollt sein.
Yufka-Teig besteht lediglich aus Weizenmehl, Wasser und Salz. Das bedeutet, das Gluten des Weizenmehls dient als einziges Verbindungsmittel und muss durch kräftiges Kneten und Wärme aktiviert werden. Gluten ist ein Protein, das durch Bewegung klebstoffähnliche Qualitäten entfaltet. Bei bestimmten Rezepten, zum Beispiel Yufka-Teig oder Pasta, ist Gluten als Klebemittel unentbehrlich. Ein Mürbteig dagegen kann auf aktiviertes Gluten verzichten, denn ein guter Mürbteig sollte auf der Zunge zergehen. Deshalb knetet man einen Mürbteig so wenig wie möglich und stellt die Zutaten vor der Zubereitung kalt. Den Teig für Gözleme lässt man vor der Zubereitung ruhen, damit er beim Braten nicht schrumpft. Den dünn ausgerollten Yufka füllt man und formt ihn zu Teigtaschen. Das können Halbmonde sein, lange Strudel, Rechtecke oder Quadrate. Die fertigen Teigtaschen brät man ohne Fett traditionsgemäß auf einer Steinplatte oder in einer gusseisernen Pfanne. Nach dem Braten bestreicht man Gözleme mit geschmolzener Butter.

Gözleme als Vorspeise oder leichtes Hauptgericht

Ursprünglich servierte man Gözleme in der Türkei zum Frühstück oder als leichtes Gericht zwischendurch. Für das türkische Frühstück gibt es keine Regeln. Es kann mit Brot, Oliven und Käse zu schwarzem Tee schlicht ausfallen. Manche Türken lieben wie die Deutschen ein reichhaltiges Frühstück mit Gebäck, Eierspeisen, Suppen und frischen Salaten. Gegen Ende des 20. Jahrhunderts entwickelten sich Gözleme von einem Frühstücksgericht zu einem Fast-Food-Hit in der Türkei. Dort bekommt man verschiedene Arten von Gözleme in Bäckereien ebenso wie in kleinen Lokalen und den typischen Rollwägelchen.
Es gibt zahlreiche Füllungen für Gözleme, die sich nach dem Angebot der Saison und persönlichen Vorlieben richten. Fleischliebhaber können Gözleme mit einer Füllung aus würzigem Hackfleisch oder Würfeln aus Lammfleisch bekommen. Sucuk (Rinderwurst mit Knoblauch) und Pastirma (Dörrfleisch von Rind oder Lamm) sind nicht-vegetarische Alternativen für Gözleme. Klassisch ist die Füllung mit Schafskäse, Petersilie und Spinat, ebenso die Kombination von Pilzen mit verschiedenen Arten von Käsen.
Ei mit Gemüsen wie Zucchini, Auberginen, Lauch, Paprika, Kräuter und verschiedene Gewürze sorgen dafür, dass Gözleme immer wieder anders schmeckt. Erlaubt ist, was gefällt: Mit diesem Leitspruch erfinden Küchenchefs in der Türkei und auch Deutschland diese Teigtaschen ständig neu. Inzwischen gibt es auch süße Versionen, die Gözleme in ein opulentes Dessert verwandeln. Schokolade mit Orangenschalen, Bananen mit Honig und Walnüssen oder Datteln mit Ziegenkäse sind beliebte süße Gözleme.

Probiere auch

Du liebst Gözleme? Dann sind bestimmt auch Quesadillas oder Biber dolması etwas für Dich.

Entdecke Gerichte

Wer liefert Gözleme in Deiner Nähe?

Postleitzahl eingeben