Gehe direkt zu:
Close

Küchen

Gerichtart

Menu
Suchen

Flaki

Flaki
Flaki

Flaki

Flaki ist eine schlesische Kuttelsuppe beziehungsweise Flecksuppe. Die köstliche Suppenspezialität aus Innerei und Gemüse zählt zu den Klassikern der polnischen Küche und wird bei Festen serviert.

Was ist Flaki?

Flaki heißt übersetzt „Innereien“. Die dickflüssige Suppe hat eine lange Tradition und kommt bei Festlichkeiten auf den Tisch. Wichtigste Zutat ist der stundenlang mit Markknochen gekochte und in Streifen geschnittene Rinderfleck. Der Koch fügt der Suppe Wurzelgemüse wie Sellerie, Zwiebeln und Lorbeer hinzu, zum Schluss wird das Gericht mit Majoran, Senf und Essig verfeinert.

Woher kommt Flaki?

Der genaue Ursprung ist unbekannt, allerdings hat der polnische Kleinadel die Suppe mit Kutteln bereits im 17. Jahrhundert zubereitet. Die erste schriftliche Erwähnung geht auf ein Kochbuch der polnischen Schriftstellerin Lucyna Ćwierczakiewiczowa zurück, die das Rezept Anfang des 19. Jahrhunderts aufgeschrieben hat. Damals wurde die Suppe auf der Straße verkauft. Der Pansen selbst wird allerdings schon viel länger gegessen, die Zubereitung dauert viele Stunden. Der Koch muss den Pansen lange garen lassen, damit dieser weich wird. Kuttelgerichte gibt es aus vielen Ländern. 

Kutteln sind eine verbreitete Zutat

Der in Streifen geschnittene Pansen von Rindern gehört zur kulinarischen Tradition vieler Länder. Neben heimatlichen Kuttelgerichten und der polnischen Suppenspezialität Flaki gibt es auch Kuttelgerichte in Deutschland sowie unter anderem Spanien, Frankreich, Italien und der Türkei. Es handelt sich um Suppen, Ragouts und Eintöpfe. In der Türkei ist die Suppe unter dem Namen İşkembe Çorbası bekannt. Italiener kochen ihre „Trippa alla Fiorentina“ aus den Netz- und Blättermägen sowie Pansen. Am Ende streuen sie gern Parmesan darüber und lassen es im Ofen gratinieren. In Ungarn ist Kuttelgulasch beliebt, in Portugal wird der Dobrada-Eintopf mit Bohnen und Pansenstreifen zubereitet. Bei uns gilt die bekannte Steirische Flecksuppe als deftige österreichische Spezialität.

Wann wird Flaki gegessen?

Flaki ist bei 3-Gänge-Menüs auf Festen eine beliebte Vorspeise, die würzige Suppe wird sehr heiß serviert. Zum individuellen Nachwürzen stehen idealerweise Salz und Pfeffer sowie Essig und geriebener Majoran parat. Dazu passen knusprige Weckerl und die Suppe schmeckt gut mit Bier. Alternativ eignet sich die nahrhafte Suppe auch am Abend als Hauptmahlzeit.

Wer Flaki mag, sollte auch einmal andere Nationalgerichte aus Polen probieren. Viele Gerichte enthalten Fleisch. Ein weiteres Highlight ist zum Beispiel Bigos mit gebratenem Rindfleisch, verschiedenen Würsten und gekochtem Lamm. Ein anderes köstliches Fleischgericht sind die polnischen Krautrouladen Golabki.

Entdecke Gerichte

Wer liefert Flaki in Deiner Nähe?

Postleitzahl eingeben